Backdrops

Ich habe einige neue Backdrops für meine Bilder fertiggestellt. Da mir nunmal die Bemalung filmischer Miniaturen Spaß macht, ist eine passende Inszenierung sinnvoll – beim Fotografieren profitieren sie davon. Die ersten Bilder, die ich gemacht habe, waren lediglich vor einer roten Ziegelmauer. Das wird natürlich ziemlich schnell langweilig, deshalb wollte ich mehr Abwechslung haben. Für den Anfang plane ich, meine Auswahl an thematischen Stadt-/Straßenkulissen und Szenenbildern zu erweitern. Früher oder später wird es definitiv Wald- oder Wüstenthemenkulissen geben. Im Moment ist die Zeit sehr begrenzt und außerdem braucht es ja vor allem Zeit für die Bemalung der Miniaturen selbst. Wem widmet man also eher seine Aufmerksamkeit? Es wird alles mit der Zeit nach und nach wachsen, denke ich.

Ok, die ersten Ergänzungen zu meiner Sammlung von szenischem Gelände sind vier Teile von Stadtgebäuden. Eins ist die Vorderseite eines Cafés, zwei sind einfache Wände und eines ist die Rückseite eines Ladens. Diese Teile sind alle aus einem einzigen MDF-Bausatz von TT Combat (dem Coffee Shop) gebaut. Da ich kein Spieler bin und zu Hause nur wenig Platz zur Verfügung habe, habe ich beschlossen, nicht das ganze Gebäude zusammenzubauen, sondern die einzelnen Teile als Kulissen zu verwenden. Das erlaubt es mir, mit nur einem einzigen Stück vier neue Teile herzustellen. Da ich ein paar weitere Teile von TT Combat gekauft habe, sollte ich bald in der Lage sein, interessante und variable Arrangements aufzubauen.

Ich habe die Stücke bemalt, sie ein wenig umgebaut oder verändert um sie etwas realistischer aussehen zu lassen. Einige Fenster für den Coffee Shop habe ich gebaut und schließlich Graffitis von Antenocitis Workshop angebracht. Schließlich habe ich einige gedruckte Poster an die Wände geklebt. Fertig sind die neuen Backdrops.

Und Action!

Vielen Dank an die Ghostbusters für’s Posieren für die Bilder!

Veröffentlicht in Hinter den Kulissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.