Drehschluss 2021

2021 ist zu Ende gegangen und es wird Zeit zurück und nach vorne zu schauen: Drehschluss 2021. Vieles ist geschafft worden, noch viel mehr hat aber nicht geklappt. Meistens fehlte die Zeit. Privat und beruflich steht im kommenden Jahr so einiges an, weshalb eher nicht mehr Zeit da sein wird. Das ist okay, solange sich am Ende alles zur Zufriedenheit zusammenfügt. In den letzten Wochen hatte ich leider gar keine Zeit zu malen. Im Gegensatz zum Vorjahr habe ich aber nicht einmal versucht irgendwie Zeit reinzuquetschen. Es fühlte sich nach nötiger kreativer Auszeit an und so habe ich allenfalls ein bisschen gebastelt.

Die Eternian Guards warten leider seit zwei Monaten auf Fertigstellung

Wenn ich mir den Drehschluss 2020 nochmal durchlese, dann habe ich tatsächlich so einiges geschafft, was ich mir vorgenommen habe:

Außerdem habe ich viel Zeit mit meinen ersten Schritte im 3D-Druck verbracht und mir endlich das Spiel “7TV” näher angeschaut. Über die Erfahrungen habe ich kürzlich hier geschrieben: “3D-Druck: Erfahrungen nach einem Jahr” und “7TV: Inch High Spy-Fi”.

Die Gedanken zum Wert eines kreativen Hobbies in körperlich und geistig anstrengenden Zeiten kann ich auch nach dem zweiten Jahr Pandemie nur bekräftigen, auch für den Drehschluss 2021 behalten sie Gültigkeit. Weitere Gedanken will ich dazu erstmal nicht aufschreiben. Wer dies hier liest wird höchstwahrscheinlich ähnlich empfinden.

Neben 3D-Druck, geplanten Projekten und spontanen Projekten ist natürlich auch einiges zu kurz gekommen. Mit Marvel und DC habe ich mich gar nicht befasst, obwohl bei DC sogar ein paar neue Sachen hinzugekommen sind. Es wäre toll, wenn ich endlich Neuigkeiten für Batman und die Avengers hätte.

Generell nehme ich mir für nächstes Jahr aber weniger vor. Mein Hobby ist reines Hobby, null kommerziell und von gar nichts abhängig. In den vergangenen Jahren habe ich versucht, einige Miniaturen passend zu bestimmten Umständen zu bemalen. Im Oktober bemale ich Horrorminiaturen, ansonsten versuche ich besondere Kinostarts oder Jubiläen abzupassen. Eigentlich hatte ich vor, meinen Ecto-1 von Crooked Dice endlich zum Kinostart des neuen Ghostbusters Films zu bemalen oder meinen alten Knight Models Spiderman passend zum Film von No Way Home. Hat alles nicht geklappt. Wichtig war mir eigentlich das Bemalen neuer/alter Herr der Ringe Miniaturen für 20 Jahre Die Gefährten. Am Ende hab ich nicht eine einzige Figur bemalt. Das ist schade, aber auch nicht schlimm.

Da sich sowas trotzdem immer nach “Hast du nicht geschafft” anfühlt, nehme ich es mir für 2022 einfach nicht vor. Bemalt wird, was mir in dem Moment Spaß macht. Das hält mich natürlich trotzdem nicht davon ab, zwei neue Projekte in den Raum zu stellen: Jurassic Park habe ich bereits angekündigt und die Rückkehr zu Herr der Ringe ebenfalls. Was will man machen? Bei all der Vernunft bin ich eben doch zu begeisterungsfähig und liebe das hier alles zu sehr.

Passend zu meiner stetig wachsenden Conan-Sammlung und nach der Begeisterung für “7TV: Inch High Spy-Fi” habe ich mir gleich “7TV: Fantasy” zugelegt. Die Vorstellung schreibe ich so schnell wie möglich.

Mit diesem Drehschluss 2021 wünsche ich allen Leserinnen und Lesern ein frohes neues Jahr, alles Gute und jederzeit Gesundheit für das neue Jahr. Ich freue mich auf den weiteren Austausch und die anderen inspirierenden Arbeiten auf Blogs und Social Media Kanälen. Wenn wir noch keinen Kontakt hatten, meld dich gerne!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.