Scooby Doo, where are you? Teil 3

Zum Abschluss der Scooby Doo-Sammlung stößt noch der legendäre Van zur Gruppe hinzu: die “Mystery Machine”. Ich weiß gar nicht genau, wieso dieses Fahrzeug so beliebt ist. Es ist “nur” das Design, oder? Besondere Gadgets hat es nicht und es nimmt in meiner Erinnerung auch keine tragende Rolle in der Handlung ein. Es ist einfach nur ein Van, in dem die Freunde durch die Gegend fahren. Egal, das Design reicht ja auch schon aus.

Ich wollte ein passendes 28mm Modell haben und habe glücklicherweise eins bei Armorcast gefunden. Es ist aus Resin und passt dank des cartoonigen Looks gerade gut genug zu den Figuren. Streng genommen ist es etwas zu klein, aber die Vorlage ist ja auch ziemlich kompakt und das Scooby-Team sitzt immer ziemlich gequetscht drin. Der Guss ist ganz gut, allerdings ist die Unterseite nicht gestaltet und weist dort Löcher und unsaubere Ränder auf. Puristen müssen dort noch nacharbeiten. Company B bietet Decals explizit für dieses Modell an. Ich habe sie gemeinsam mit Decals für den Crooked Dice Echo 1 bestellt.

Die Enttäuschung war groß, als ich feststellen musste, dass sie nur teilweise passen. Der Abzieher für die Front muss zurecht geschnitten werden, da er andernfalls gar nicht passt. Schade ist außerdem, dass sämtliche Türgriffe einfach überklebt werden, wodurch die Griffe verschwinden. Das sieht bestenfalls komisch aus, in meinem Fall sah es leider doof aus, weil die Decals an den Stellen nicht richtig klebten und sichtbare Unebenheiten bildeten. Ich habe die Griffe kurzerhand wieder mit einem Skalpell frei geschnitten, was auch nicht gerade schön aussieht und sicherlich nicht Sinn der Sache ist. Für ein Produkt, dass speziell für dieses Modell angeboten wird, fand ich das schon umständlich und unschön.

“Let’s split up, Gang!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.