“Always wanting to have fun, Austin. That’s you in a nutshell!”

Ok, weiter geht’s mit Mr. Powers’ weiblichen Sidekicks. Als erste ist Vanessa Kensington an der Reihe, im ersten Film gespielt von der hinreißenden Elizabeth Hurley. Wie auch für Austin gibt es für Vanessa keine eigene Miniatur, allerdings musste ich nicht lange suchen. Bei Crooked Dice gibt es die generische Agentin Pandora King, die eventuell von Diana Riggs’ Charakter in Mit Schirm, Charme und Melone inspiriert sein könnte. Ich fand sie sehr passend und im Prinzip unverändert verwendbar. Ihren Stiefelschaft habe ich dann doch noch abgefeilt und blöderweise ihrem Anzug noch einen Ausschnitt hinzugefügt. Ich war eigentlich mit der Figur zufrieden und wollte sie lediglich noch etwas genauer umsetzen. Sexiness ist natürlich ein Thema in den Filmen, deswegen fand ich dieses Detail “passend”. Im Nachhinein ärgere ich mich aber doch etwas darüber, weil es nun einmal unnötige Sexualisierung ist. So wie die Figur war war sie bereits passend, den Ausschnitt hätte sicherlich niemand vermisst. Vielleicht muss man es jetzt ausgerechnet bei diesem Film auch nicht allzu streng sehen, aber ich hätte es mir dennoch einfach sparen können.
Die Bemalung hat danach nicht mehr ganz so funktioniert wie ich es mir gewünscht hätte, wahrscheinlich hab ich mich irgendwie selbst blockiert. Man lernt daraus und macht weiter mit der nächsten Mini! Groovy, baby!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top