Heerschau 1. Punkt: Veteranen

Die erste Aufgabe im Rahmen der Heerschau lautete, einen Punkt Veteranen zu bemalen. Veteranen sind bei den Mauren, wie erwähnt, immer beritten und ich hatte mich bereits für die Plastikmodelle „Arab Heavy Cavalry“ von Gripping Beast entschieden. Ich wollte auch einmal ausprobieren, Reiter und Reittier getrennt voneinander zu bemalen und habe deshalb zunächst die Pferde gesäubert, geklebt und gebased. Als Bases habe ich die Metallbases von Stronghold Terrain verwendet, zunächst allerdings auf den Magneten verzichtet. Als feiner Sand diente mir schnödes Kaiser Natron mit ein paar Steinchen. Nach dem Auftragen unbedingt noch einmal mit einer Schicht Leim versiegeln!

Pferde bemalen habe ich früher immer gehasst und diese ersten Pferde seit wahrscheinlich 16 Jahren haben mir auch nicht unbedingt viel Spaß gemacht (wobei die Modelle nichts dafür können).

Ich habe mich für meine Mauren für ein enges Farbspektrum mit braunen und hellen Tönen entschieden und Farbakzenten in grün. Das ergibt insgesamt einen sehr uniformen Look, der natürlich völlig unhistorisch ist. Soweit mir bekannt hatten mittelalterliche, muslimische Armeen des Orients, Nordafrikas und Andalusiens kaum einheitliche Uniformierung. Sie setzten sich aus Angehörigen verschiedenster Stämme zusammen, die jeweils eigene Kleidung trugen. Eine Mauren-Armee müsste streng genommen sehr bunt und individuell sein. Es gibt dafür viele schöne Beispiele. Mir fehlte allerdings einerseits hinten und vorne die Zeit eine so aufwendige Armee auszuheben, andererseits hatte ich auch einfach Lust endlich einmal eine Armee mit einheitlichem Thema zu bemalen. Meine letzte in der Art waren die 6. Edition Bretonen für Warhammer 2004 – damals schon viele Pferde 🙂
Auch wenn ich Fans historischer Korrektheit nun verprellen mag, ich bin mit meiner Entscheidung zufrieden.

Die ersten vier Veteranen sind fertig und ich mag das einheitliche Bild sehr gerne. Unter Zeitdruck sind sie etwas unsauberer geworden als gewünscht, aber das kann ich nächsten Monat ja mit mehr Zeit besser machen. Der Gesamteindruck gefällt mir jedenfalls.

Nächsten Monat ist dann 1 Punkt Krieger (=8 Modelle) an der Reihe.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.