“ThunderCats! Hoooo!”

Es ist ein wenig seltsam mit den ThunderCats. Ich habe die Show damals geliebt, aber eigentlich konnte ich mich nun an fast gar nichts mehr erinnern. Als Crooked Dice zum ersten Mal das Gegner-Set um Mumm-Ra angekündigt hat, habe ich mir gleich das alte Intro auf Youtube noch einmal angesehen und plötzlich waren wieder viele Dinge präsent. Ich habe mir auch ein oder zwei Episoden angesehen, aber habe schnell gemerkt, dass einige Dinge nostalgischen Erinnerungen vorbehalten bleiben sollten. Trotzdem war klar, dass ich die Miniaturen haben musste und als Crooked Dice auch das Team der Helden ankündigte, konnte ich es endgültig kaum noch erwarten. Thundercats! Hoooo!

So richtig was erzählen kann ich weder zur Serie noch zu den einzelnen Charakteren – es ist leider kaum noch was präsent. Interessant, wie man manche Kindheitserinnerungen verinnerlicht und sein Leben lang mit sich rumschleppt und wie andere verblassen. Das Design der Figuren finde ich allerdings immer noch ziemlich cool und die Miniaturen von Crooked Dice sind wieder einmal über alle Zweifel erhaben. Zunächst habe ich mich dem Helden-Team um Lion-O gewidmet. Mumm-Ra und seine Schergen müssen sich noch gedulden, fürchte ich. Das Bemalen hat allerdings viel Spaß gemacht und es war schön. mal wieder in diesen Teil meiner Kindheit abzutauchen.

Für den Fall, dass Du Dich nicht an die ThunderCats erinnern kannst (oder sie überhaupt nicht kennst), hier ist das Intro:

Das ThunderCats-Team der Guten! Hoooo!

Die ThunderCats stranden auf einem Planeten, nachdem ihre Heimatwelt zerstört wurde. Der Planet ist allerdings nicht unbewohnt: Der Untote Mumm-Ra ist meinen seinen Mutanten ebenfalls dort gestrandet und trachtet den Katzenmenschen fortan nach dem Leben. Die ThunderCats haben mit ihrem Anführer Lion-O allerdings einen starken Kämpfer an ihrer Spitze, der es mit seinem “Schwert von Omen” mit den Feinden aufnehmen kann.
Wie üblich für solche Teams haben alle Mitglieder unverwechselbare Designs, Stärken und Schwächen und Spezielfertigkeiten im Kampf.

Während Lion-O der etwas ungestüme Anführer und vielseitig begabte Kämpfer ist, ist Tygra der Veteran der Truppe und oft so etwas wie die Stimme der Vernunft. Pantro ist nicht nur stark, er ist auch Mechaniker und fährt z.B. das Thundermobil in die Schlacht. Natürlich habe ich nach einem Modell Ausschau gehalten, aber nichts maßstabsgerechtes gefunden und das ist mit Sicherheit auch besser so…
Cheetara ist sehr schnell und als Quotenfrau des Teams leider auch ein Klischee dieser Epoche. Wieso man ausgerechnet bei einem Heldenteam aus Katzenmenschen nicht kreativer vorgegangen ist und mehr starke, weibliche Figuren eingebaut hat, wissen wohl nur die männlichen Kreativen hinter der Serie. Aber klar, es waren die ’80er.

An den Miniaturen von Crooked Dice gefällt mir, dass sie charaktervoll sind und gleich einen hohen Wiedererkennungswert haben. Cheetara hätte man ruhig auch mit Waffe darstellen können, allerdings mag ich die sprintende Körperhaltung. Wahrscheinlich wäre es schwierig gewesen, den Kampfstab noch unterzubringen.

Eigentlich besteht das Team noch aus mehr Mitgliedern. Crooked Dice haben nun erstmal nur diese vier veröffentlicht. Gerüchteweise arbeitet Designer Ernst Veingart bereits an der Erweiterung.

Das Schurken-Team steht zwar noch aus, ich habe mich aber gleich danach zunächst mal an He-Man gesetzt. 80’s, baby! ThunderCats! Hoooo!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.