„No women, no kids, that’s the rules.“

Léon: Der Profi war einer der Filme, die meine Faszination für Filme geweckt haben. Der schweigsame und nonchalante Killer, der das verwaiste Mädchen unter seine Fittiche nimmt, bot trotz seines daily jobs viel Sympathie und vielleicht sogar ein wenig Identifikationspotenzial. Aber woran ich mich wirklich am besten erinnere, ist der aggressive Auftritt von Gary Oldman. In meiner jugendlichen Wahrnehmung war er schon damals ein großer Schauspieler, aber alle seine Rollen, die ich heute schätze, kamen eigentlich erst später. Wenn ich zurückblicke bin ich immer wieder überrascht wie jung er damals war. Dasselbe gilt für Jean Reno, den ich mit diesem Film kennen gelernt habe und den ich leider nie wieder so gut fand wie damals. Ich freue mich immer ihn zu sehen, aber ich habe immer das Gefühl, dass trotz vieler guter Filme die eine unsterblichmachende Rolle – allenfalls Leon selbst – nicht kam.

Mit Gary Oldman fing es also nach diesem Film für mich erst richtig an, für Jean Reno gab es viele gute und sehenswerte Filme, aber eigentlich keinen Höhepunkt mehr. Von da an fand ich ihn am besten in Nebenrollen (Ronin, Mission Impossible).

Was denkst Du über Jean Reno?

Die Mini ist von Rogue Miniatures. Sauber gegossen und in einer schön dynamischen Action-Pose. hat wirklich Spaß gemacht sie zu bemalen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.