Rambo

“Old men start it, young men fight it, nobody wins, everybody in the middle dies, and nobody tells the truth!”

Ich freue mich, meiner Sammlung endlich eine Mini von Sly Stallone hinzufügen zu können: Natürlich ist es der legendäre John Rambo. Ich glaube, ich habe Rambo II zweimal gesehen, bevor ich den ersten Teil gesehen habe. Beide Filme mag ich, auch wenn sie unterschiedlich sind. Anfangs gefiel mir Teil II besser, weil er eher das transportiere, was ich erwartete. Teil 1 war ruhiger als ich dachte und setzte sich ernsthafter mit gesellschaftlichen Fragen auseinander. Heute weiß ich das mehr zu schätzen.

Studio Canal hat übrigens die “besten Szenen” aus den ersten beiden Filmen zusammengeschnitten. Für einen Überblick nicht schlecht:

Von Rambo existieren verschiedenste Figuren, die meisten inoffiziell natürlich. Da er als der Prototyp des muskelbepackten Einzelkämpfers gelten kann, findet man im Tabletop naturgemäß viele Anleihen. Sicherlich hätte es die komplette Catachaner-Reihe der Imperialen Armee von Games Workshop ohne Rambo nicht in dieser Form gegeben. Ich wollte einen klassischen Rambo haben und fand schließlich ein Modell von Rogue Miniatures. Da Rogue nicht mehr existieren, sind die Figuren glücklicherweise noch über Caliver Books erhältlich. Die Mini hatte keinen Munitionsgurt, nur das nackte Maschinengewehr. Aber Rambo braucht den Munitionsgurt natürlich für seine supermännliche Action-Pose, wenn er mit einer Hand das Maschinengewehr abfeuert und den Gurt in der anderen Hand hält, oder? Also habe ich versucht ihn selbst zu modellieren. Naja, es ist mehr oder weniger gelungen. Nicht perfekt, aber es verleiht dem Modell meiner Meinung nach genug Coolness.

Veröffentlicht in Diverses und verschlagwortet mit , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.