„The name’s Bond. James Bond“

Die jüngste Miniatur ist eine wahre Film-Ikone, niemand geringeres als James Bond. Sie ist von Crooked Dice und ich stellt die Ikarnation mit Sean Connery dar – ich bin allerdings leider wirklich kein James-Bond-Typ. Ich glaube der erste Bond, den ich im Kino gesehen habe, war einer der späteren mit Brosnan, vielleicht „Stirb an einem anderen Tag“. Das hat mich aus offensichtlichen Gründen nicht sehr beeindruckt, was sich mit der Übernahme der Rolle durch Daniel Craig änderte. Obwohl mir die jüngste Inkarnation gefiel (Casino Royale war dennoch der beste), wurde Bond dennoch nie wichtig für mich. Vielleicht fängt alles damit an, dass ich nur wenige der klassischen Bond-Filme gesehen habe und mich nicht mehr an viel davon erinnern kann.
Seit Jahren liegt nun ganz oben auf meinem Pile of Shame zumindest die ganze Sean Connery-Ära zu sehen. Vielleicht sollte man die Bemalung dieser Miniatur als Anstoß nehmen endlich tief in die Welt von 007 einzutauchen.

Da die Mini von Crooked Dice mit der gewohnt hervorragenden Gussqualität ist, gibt es dazu hobbymäßig nicht viel zu sagen. Aber eines ist sicher: Ich brauche eine Pause vom Malen schwarzer Anzüge und versuche mich beim Malen bunterer Modelle zu verbessern.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.